Meine persönlichen Erfahrungen mit der Gäu Atomobile. Bis zum Verkauf ist er ein ganz netter Mensch, danach ist er eine Katastrophe! Polizeibericht ist vorhanden!

Year
2020

Gäu Automobile hat mir ein Auto verkauft.

Obwohl er wusste, dass das Auto illegal war!

CapitalCredit.ch Zur Klarstellung: Ich möchste den Ruf von der Gäu Automobile auf keinen Fall schädigen!
Es geht hier ausdrücklich nur um meine Erfahrung mit der Gäu Automobile. Es gibt bestimmt auch Kundinnen oder Kunden, die gute erfahrung mit ihm gemacht haben. Ich gehöre leider nicht dazu.

Nochmals in aller Deutlichkeit: Es gibt mit Sicherheit auch Kundinnen und Kunden, die mit der Gäu Automobile sehr zufriesen sind.
Ich gehöre jedenfalls zu 100% nicht dazu! Leider muss ich sagen. Alle erwähnten Sachverhalte entsprechen der absoluten Wahrheit!

Die Sachlage: Gäu Automobile
hat mir im Dezember 2019 einen Mazda 3 MPS für CHF 10`500.- verkauft. Das Auto war leider die reinste Katastrophe! Er hat zwar neue Pneus vor dem Verkauf montiert, aber die Felgen und die Lenkgeometrie waren gemäss einer Kontrolle absolut nicht zumutbar. Ich hatte ihn noch vor dem Kauf gefragt, ob ich bei deisem Auto noch etwas überprüfen muss oder nicht. Schliesslich wollte ich mit dem Auto in die Ferien fahren. Das sind hin und zurück 2`500km. Damals hatte ich absolut keine Ahnung, dass weder die Spur oder der Sturz von der Lenkgeometrie falsch waren. Die alten Pneus hat Gäu Automobile wahrscheinlich nur getauscht, weil die Pneus einseitig (durch die fehlerhafte Lenkgeometrie) abgelaufen waren.

Mit dem Auto bin ich danach in die Ferien gereist und auch wieder (zum Glück) heil angekommen. Danach sah ich sofort, dass die Pneus auf der Innenseite komplett abgefahren waren. Nochmals: Die Pneus waren ja beim Kauf neu aufgezogen worden. Man hat sogar nach meiner Reise die Karkasse von den Pneus leicht ereknnen können. Was wäre uns wohl passiert, wenn die vorderen Pneus mit 120 km/h geplatzt hätten? Später bin ich mit
dem Auto bin ich dann per Zufall in eine Polizeikontrolle geraten.

Es hat sich dann rausgestellt, dass das Auto gar keinen Kataylsator hat. Abgasanlage und Scheinwerfer vorne sind illegal! Die Polizei in Wetzikon kann das bestätigen! Ich habe ihn fairerweise kontaktiert und ihm höflich angbeoten das Auto zurückzukaufen. Seither meldet er sich nicht mehr bei mir! Gemäss meinen Recherchen wusste der Autohändler ganz genau, dass das Auto nicht fahrtauglich ist. Das hat mir auch der alte Besitzer vom Auto bestätigt!

Es existiert sogar ein Polizeibericht in Hinwil!

Das Auto wurde im Prüfzentrum in Hinwil durch die Polizei und einen Spezialisten vor Ort überpft! Das kann auch alles belegt werden. Die Polizei hat mich sogar motiviert, dass ich eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft machen soll. Das werde ich wahrscheinlich auch machen!

In meinen Augen gesehen, hat er mich kalrerweise betrogen und belogen Ich persönlich würde bei ihm niemals ein Auto kaufen. Ich habe ihm sogar eine Chance gegeben, dass er das Auto bitte zurücknhmen soll. Merhmals habe ich ihn höflich darauf aufmerksam gemacht! Er hat darauf nicht geantwortet. Er weiss ja, dass das Auto komplett illegal ist! Hätte er das Auto zurückgenommen, dann hätte ich eine solche Seite niemlas ins Leben gerufen

Was ich sehr stark bemerkt habe: Gäu Automobile ist vor dem Kauf sehr nett und zuvorkommend. Nach dem Kauf erlebt man aber einige Überraschungen!

Nochmals in aller Deutlichkiet: Hätte er das Auto anstandlos zurückgenommen, dann hätte ich mit keine Mühe gmeacht eine solche Seite online zu stellen. Ich würde sogar wegen den gefahrenen Kilometern ihm preislich natürlich entgegenkommen. Aber die Firma Gäu Autombile reagiert auf meine Anfragen nicht.

Er zwang mich regelrecht zu solchen Massnachmen! Falls er das Auto zurücknhmen sollte, dann werde ich die Seite sofort wieder deaktiveren.
Nochmals: Ich möchte die Firma auf keinen Fall schlecht reden. Es sind nur meine persönlichen Erfahrungen!

Hier sehen Sie die Bilder von den neuen Pneus, die er mir vor dem Verkauf montiert hat: Link zu Gäu Automobile